Expertise

Persönlich. Professionell. Progressiv.

Umfangreiches Fachwissen, präzise Arbeitsweise und fortschrittliche Technik für Ihre Ziele an vier Standorten mit immer dem richtigen Ansprechpartner!

Unsere Experten beraten Sie auf allen juristischen und ökonomischen Gebieten des Gesundheitswesens. Vom Approbations- und Vergütungsrecht über Gesellschaftsgestaltung und Krankenhausplanung, bis hin zum Datenschutz und Sozialversicherungsrecht – für jede Ihrer Angelegenheiten stehen Ihnen die passenden Spezialisten als Ansprechpartner zur Seite.

Unsere Expertise

  • Krankenhausplanung, Budgetrecht, Abrechnungsstreitigkeiten
  • Zulassungs-, Approbations-, Berufs- und Vergütungsrecht: GOÄ, EBM, HVM
  • Gesellschafts-, Kooperations- und Vertragsgestaltung für Ärzte, Krankenhäuser und Gesundheitsunternehmen
  • Apotheken- und Arzneimittelrecht, Medizinprodukterecht
  • Datenschutz- und Steuerrecht im Gesundheitswesen
  • Sozialversicherungsrecht
  • Individual- und kollektives Arbeits- und Dienstrecht
  • Immobilien- und Mietrecht für Gesundheitsunternehmen
  • Werbe-, Wettbewerbs- und Vergaberecht im Gesundheitswesen

Unsere Technik

Wir stehen Ihnen selbstverständlich mit allen modernen Kommunikationsmitteln in rechtskonformer Gestaltung zur Verfügung, insbesondere auch für den Austausch von Patientendaten. Für die Organisation und das Controlling von Massenverfahren im Kostenträgerbereich haben wir das Cockpit als spezielles Tool für Sie entwickelt. Damit wird der Austausch effizienter und Sie haben immer den vollen Überblick. Für unsere juristische Arbeit nutzen wir für speziell uns programmierte Recherchetools z. B. in Rechtsprechungsdatenbanken und Datenbanken für Qualitätsberichte, um Daten und Auswertungen zu nutzen, die in kommerziellen Datenbanken und Statistiken nicht vorgesehen sind. Wir optimieren beständig unsere eigene Wissens- und Vertragsdatenbank für das Gesundheitsrecht und entwickeln den IT-gestützten Austausch und Mandantendatenbanken für das Controlling, Know-how-Sicherung und MDK-Verfahren. Schließlich können wir zusammen mit unseren im Gesundheitsbereich erfahrenen IT-Dienstleisten und IT-Service-Unternehmen Lösungen speziell für Ihre Bedarfe erstellen. Sprechen Sie uns an.

Unsere Veröffentlichungen

Erfahren, kompetent und hoch spezialisiert – die PPP Rechtsanwälte sind Experten auf ihren Gebieten. Hier finden Sie alle wichtigen Veröffentlichungen, Essays und Dissertationen unserer Partner und Anwälte.

Dr. Ute Pittrof
Die Änderungen der Bedarfsplanungsrichtlinien und ihre Bedeutung für die Rheumatologie, arthritis + rheuma 2019; S. 306–309

Dr. Andreas Penner, Matthias Wallhäuser
Rückforderung der Umsatzsteuer für von Krankenhausapotheken hergestellte Zytostatika – der aktuelle Stand, in: Der Krankenhaus-Justitiar,
3/2019, Seite 91 f.

Dr. Andreas Penner
BSG ermöglicht Krankenhausbehandlung ohne vertragsärztliche Einweisung,
GuP 01/2019, S. 37 ff.

Dr. Andreas Penner
Kassenärztliche Versorgung – Impfleistung/Sicherstellungsauftrag/Wirtschaftlichkeitsprüfung, § 132e Abs. 1 SGB V, SGb 01/2019, S. 54 ff.

Dr. Felix Reimer , Dr. Andreas Penner
Kooperationen unter Korruptionsverdacht, §§ 299a, b StGB Sektorenübergreifende Kooperationen unter dem Einfluss des Korruptionsstrafrechts,
GuP 04/2018, S. 121 ff.

Dr. Andreas Penner
Selbstständigkeit in der Pflege: Eine gelungene Alternative zur Festanstellung?,
Die Schwester der Pfleger, Melsungen 2017, 29 ff.

Prof. Ulf Pallme König
Hochschulrecht, 3. Auflage, 2017, in: Ordnung der Wissenschaft, 2017, Seite 129-132.

Prof. Ulf Pallme König
Rezension des Handbuches zum Hochschulrecht, 3.Auflage, 2017, in: Ordnung der Wissenschaft, 2017, Seite 129-132.

Prof. Ulf Pallme König
Fundraising und Sponsoring im Bereich der Hochschulen „, in: Heidelberger Kommentar zum Hochschulrecht in Bund und Ländern, Band 3, 2017, Seite 1 – 41.

André Bohmeier
Auch umstrittene Leistungen sind im Budget zu berücksichtigen – Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 04. Mai 2017 (3 C 17.15), KU Gesundheitsmanagement 09/2017, S. 78

Dr. Andreas Penner
Geltendmachung von Vertragsstrafen durch Krankenkassen gegen Apotheken, Anmerkung zu BSG Urt. v. 29.06.2017 – B 3 KR 16/16 R, GesR 6/2018.

Dr. Andreas Penner
Umsatzsteuer und Zytostatika: Nebenwirkungen von Mehrebenensystemen (Teil II),
ZESAR 5/2017, 207 ff.

André Bohmeier
Das fiktive wirtschaftliche Alternativverhalten – Entwicklung und Grenzen, KU Gesundheitsmanagement 05/2017, S. 71

Dr. Andreas Penner
Umsatzsteuer und Zytostatika: Nebenwirkungen von Mehrebenensystemen (Teil I),
ZESAR 4/2017, 158 ff.

Dr. Andreas Penner, Dr. Felix Reimer
Freirechtschule in der BSG-Rechtsprechung: eine grobe Verkennung rechtsstaatlicher Grundsätze?,
gemeinsam mit Anna Büscher, Johanna F. Niemer und Dr. Felix Reimer,
GuP 1/2017,15 ff

André Bohmeier
Gesundheitsmanagement 05/2017, S. 71

André Bohmeier
Fixkostendegressionsabschlag – Voraussetzungen, Grenzen und Handlungsoptionen, KU Gesundheitsmanagement 01/2017, S. 76

André Bohmeier
Qualitätsindikatoren gemäß § 136c Abs. 1 SGB V, GuP 2016, S. 127 ff.

Prof. Ulf Pallme König
Kooperationsmodell – Die Rolle von Rektor und Kanzler in der Hochschulmedizin “ in: Forschung&Lehre, 2016, Seite 688 – 691.

Benjamin Fischer
Vertragsnahe gesetzliche Schuldverhältnisse: § 122 BGB, Jura 2016, S. 511-520 (gemeinsam mit Prof. Dr. Jens Prütting, LL.M.oec).

Matthias Wallhäuser
Novellierung des Wirtschaftsstrafrechts, §§ 299a und 299b StGB, GesR 2016, 551 ff.

Dr. Andreas Penner
Sanktionen bei Hygienemängeln: Damoklesschwert oder stumpfe Klinge?, Beiträge zu Hygienemanagement im Krankenhaus, Kulmbach 2016

Dr. Andreas Penner
Ergebnisqualität im Krankenhausstrukturgesetz: (Un)taugliche Werkzeuge
fürhehre Ziele, KU 2016

Dr. Andreas Penner
Prüfung und Folge der Nichterfüllung von Strukturmerkmalen in G-BA-Richtlinie und OPS nach dem Krankenhausstrukturgesetz – Heraus aus dem rechtsfreien Raum?, gemeinsam mit Anna Büscher, GuP 2016, 121 ff.

Prof. Ulf Pallme König
Universitäten auf dem Prüfstand – Zukunft der Hochschulplanung “ in: Wissenschaftsmanagement, 2016, Seite 51 – 53

André Bohmeier
Leistungen im Notfall, KU Gesundheitsmanagement 11/2016, S. 71 ff.

André Bohmeier
Mehrleistungsabschläge trotz planerischer Maßnahme? KU Gesundheitsmanagement 08/2016, S. 63 ff.

Matthias Wallhäuser
Compliance für Krankenhäuser, CB 5/2016, 151 ff.

Dr. Andreas Penner
MVZ: Die plötzliche „3-Jahres-Frist“ des BSG bei Verzicht gegen Anstellung“, Krankenhausjustitiar, 3/2016

Dr. Andreas Penner
Prüfung und Folgen der Nichterfüllung von Strukturmerkmalen in G-BA-Richtlinie und OPS nach dem Krankenhausstrukturgesetz: Heraus aus dem rechtsfreien Raum?, gemeinsam mit Anna Büscher, GuP 4/2016, 127 ff.

Dr. Andreas Penner
(Un)taugliche Werkzeuge für höhere Ziele – Ergebnisqualität im Krankenhausstrukturgesetz, KU2/2016, S. 23-25

Dr. Andreas Penner
Das Zytostatika-Urteil des Bundesfinanzhofs – Krankenhäuser zwischen den Mühlen der Gerichte, der Krankenkassen und der Finanzverwaltung, SGb 2015, 607-615

Dr. Andreas Penner
Qualitätsmanagement-Richtlinie Krankenhäuser – Eine sanktionslose Norm?, gemeinsam mit Anna Büscher, Reader Risikomanagement im Krankenhaus 2015, 299 ff

André Bohmeier
§§ 137 f, 137g und 321 SGB V, Nomos Kommentar Gesundheitsrecht, 2015

Matthias Wallhäuser
Herabsetzung des Zuschlags für die Wahlleistung „Unterbringung“?, Anmerkung zum Urteil des OLG Karlsruhe v. 11.12.2015, 10 U 32/13, GesR 2016, 244. ff.

Matthias Wallhäuser
Aufwandspauschale des Krankenhauses für MDK-Konsultationen: Welche Prüfung ist statthaft?, AMK 11/2015, 18 ff.

Dr. Andreas Penner
Sind Honorarärzte doch zulässige Wahlärzte?, AMK 05/2015, 1 f

Dr. Andreas Penner
Wahlleistungen der Honorarärzte nach BGH und BVerfG, Der Krankenhausjustiziar, 03/2015, S. 5-8

Dr. Andreas Penner
Und so sehen wir betroffen, den Vorhang zu und alle Fragen offen – Wahlleistungen der Honorarärzte nach BGH und BVerfG, Krankenhausjustitiar 3/2015, 5 ff

Dr. Andreas Penner
Anmerkung zum EuGH, Urteil vom 02.07.2015, ZESAR 7/2016, 281 ff

Dr. Andreas Penner
Das neue IQTiG: Mut zum Nichtwissen?, Reader Qualitätsmanagement im Krankenhaus 2014, 29 ff

Dr. Andreas Penner
Wunsch und Wirklichkeit: Rechtliche und fachliche Grenzen des Vergleiches der Ergebnisqualität von Krankenhäusern,
SGb 2014, 529 u. 597 ff

Prof. Ulf Pallme König
Wissenschaftsrecht und Wissenschaftspraxis „, Freundesgabe der Juristischen Fakultät für Professor Ulf Pallme König zum 65. Geburtstag, Nomos-Verlag, 2014, 441 Seiten.

Prof. Ulf Pallme König
Die Entwicklung des Wissenschaftsrechtes – Ein Blick zurück und nach vorn – in: Forschung&Lehre, 2014, Seite 32 – 34.

Dr. Andreas Penner
Gegenwart und Zukunft der Qualitätsbewertung, Düsseldorfer Krankenhausrechtstag 2014, 31 ff.

Dr. Andreas Penner
Rezension Qualitätssicherung im Sozialrecht, GesR 2014, 123 ff.

Dr. Andreas Penner
Besprechungsaufsatz zu Urteil des BFH vom 24.09.2014, V R 19/11, zur Umsatzsteuerfreiheit von Zytostatika, gemeinsam mit Wilfried Krieger, SGb 2015, 607 ff

André Bohmeier
Die Nase des Kamels – Aktuelle Entwicklungen der Rechtsprechung zu Kostenträgerstreitigkeiten, KUspecial Medizincontrolling, September 2014, S. 24-27

André Bohmeier
Durchbrechung der DRG-Vergütungsregelungen zu Gunsten des Krankenhauses, KU Gesundheitsmanagement 05/2014, S. 62 ff.

André Bohmeier
Vielfalt ist gewünscht – Öffentliche und private Kliniken sind gleichberechtigt, KU Gesundheitsmanagement 04/2014, S. 41 ff.

André Bohmeier
Therapiewunsch ohne Grenzen?, Ethik in der Medizin: Band 26, Heft 2 (2014), Seite 157-159

André Bohmeier
Schmitz-Luhn/Bohmeier (Hrsg.): Priorisierung in der Medizin – Kriterien im Dialog, Springer 2013 Darin:

Prof. Ulf Pallme König
Der vernachlässigte Hochschulbau. Erinnerung an ein Kernthema der Wissenschaftspolitik “ in: Forschung&Lehre, 2013, Seite 284 – 286.

Matthias Wallhäuser
Klinger-Schindler/Wallhäuser, Strategische Dimensionen der ambulanten Leistungserbringung durch Krankenhäuser – Teil 2, KU 7/2013, 55 f.

Dr. Andreas Penner
Anmerkung zu dem Beschluss des LSG Essen vom 28.06.2013, L 11 SF 74/13 ER, zum Anspruch auf Enzymersatztherapie (Myozyme), GesR 2013, 724 ff

Dr. Andreas Penner
Der Transfer von MVZ-Vertragsstellen – nur noch ein Kinderspiel?, gemeinsam mit Alice Nolden und Christiane Micha, GuP 5/2013, 161 ff

Matthias Wallhäuser
Klinger-Schindler/Wallhäuser, Strategische Dimensionen der ambulanten Leistungserbringung durch Krankenhäuser – Teil 1, KU 1/2013, 17 ff.

Dr. Andreas Penner, Tanja Koopmann-Röckendorf
Anmerkung zu dem Beschluss des LSG Halle vom 29.1.2013 – L 4 KR 89/12 B E R, zum Erlaubnisvorbehalt bei Hilfsmitteln, GesR 2013, 402 ff

Dr. Andreas Penner
Die Abrechnung wahlärztlicher Leistungen durch Honorarärzte, gemeinsam mit Alice Nolden, ZMGR 2012, 417 ff

Dr. Andreas Penner
Kritischer Beitrag zur Priorisierungsdebatte: Haben wir die richtigen Prioritäten in der Priorisierungsdebatte?, ZEFQ 2012, 397 ff

Dr. Andreas Penner
Der neue § 116b SGB V – Fortsetzung des Kampfes an den Sektorengrenzen?, ZMGR 2012, 16 ff

Dr. Andreas Penner
Schiedsstellenverfahren Rehabilitationsleistungen gem. § 111 SGB V – Steine statt Brot?, Gesundheit und Pflege 2012, 14 ff

Matthias Wallhäuser
Herausgeber und Autor der Zeitschrift „Der Krankenhaus-JUSTITIAR“, Deutsche Krankenhausverlagsgesellschaft, seit 2012

André Bohmeier
Huster/Bohmeier: Die Myozyme-Entscheidung des Schweizerischen Bundesgerichts aus der Perspektive des deutschen Verfassungs- und Krankenversicherungsrechts Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen (ZEFQ) 2012, S. 443 ff.

Dr. Andreas Penner
Editorial: Die vor- und nachstationäre Behandlung im Krankenhaus zwischen Versorgungsintegration und Versorgungskorruption, GuP 2/2012

Dr. Andreas Penner
Off-Label-Use in der Palliativmedizin, gemeinsam mit André Bohmeier, GesR 2011,
526 ff

Matthias Wallhäuser
Bergmann/Pauge/Steinmeyer, NOMOS-Kommentar Gesamtes Medizinrecht, Das ärztliche Gesellschaftsrecht, NOMOS 2011

Matthias Wallhäuser
Wallhäuser/Schäfer-Gölz/Witt, Chefarzt im Unternehmen Krankenhaus, Deutsche Krankenhaus Verlagsgesellschaft 2011

Matthias Wallhäuser
Besgen e.a., Krankenhausarbeitsrecht, dort Besondere Personengruppen, C.H. Beck 2011, 168 ff.

André Bohmeier
Bohmeier et al.: Ökonomisch motivierte Behandlungsverweigerung in der GKV – Divergenzen zwischen Sozial-, Zivil- und Strafrecht, Medizinrecht (MedR) 2011, S. 704 ff.

Dr. Andreas Penner , André Bohmeier
Penner/Bohmeier: Off-Label-Use in der ambulanten Palliativmedizin: Keine Würde auf Rezept?, Gesundheitsrecht (GesR) 2011, S. 256 ff.

Dr. Andreas Penner
Anmerkung zu LSG Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 9.2.2011, – S 19 KA 91/10 -,
GesR 2011, 346 f

Matthias Wallhäuser
Wallhäuser/Groß, MVZ in Trägerschaft von Krankenhäusern – Ein Erfolgsmodell für Versorgungsqualität, das Krankenhaus 7/2011, 701 ff.

Matthias Wallhäuser
Anmerkung zum Urteil des OLG Köln zur Anwendbarkeit des KHEntgG für Privatkliniken, MedR 6/2011, 369 ff.

Dr. Andreas Penner
Zum Wohle aller – Ein Zwischenruf zur Rationierungsdebatte, Dr. med. Mabuse 3/2011, 18 f

André Bohmeier
Bohmeier: Ansprüche bei ruf- und geschäftsschädigender Medienberichterstattung, das Krankenhaus 2010, S. 36 ff.

Dr. Andreas Penner
Tagungsbericht 7. Krankenhausrechtstag in Düsseldorf, GesR 2010, 572 f

André Bohmeier
Tagungsbericht 2. Kölner Medizinrechtstag, Medizinrecht (MedR) 2010 S. 97 ff.

Matthias Wallhäuser
Webel/Wallhäuser, Krankenhausrecht: Vergütungsanspruch des Krankenhauses nach Endrechnung II?, ZMGR 5/2010, 292 ff.

Dr. Ute Pittrof
Weitere Änderungen in der Kassenärztlichen Vergütungsstruktur: Die Einführung der QZV, Wirtschaft10plus, Juni 2010

Dr. Andreas Penner
Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 22.04.2010, – Rs. C-62/09 –, ZESAR 2010, 435 ff

André Bohmeier
Tagungsbericht “Verfahren und Kriterien bei der Priorisierung im Gesundheitswesen” 31.3.–1.4.2010, Medizinrecht (MedR) 2012 S. 306 ff.

Dr. Ute Pittrof
Die Drittanfechtung von Genehmigungen, Wirtschaft10plus, Januar 2010

Matthias Wallhäuser
Hellmann/Eble, Gesundheitsnetzwerke managen – Kooperationen erfolgreich steuern: Kooperationsformen für das Krankenhaus – Möglichkeiten und Grenzen, 2009, S. 40 ff.

Dr. Andreas Penner
Die Entscheidung des EuGH zum Monopol der Unfallversicherung – Wird der Schutz sozialer Ziele zu gut gemeint?, ZESAR 2009, 411 ff

André Bohmeier
Dannecker et al.: Priorisierung: Notwendiger rechtlicher Gestaltungsspielraum, Deutsches Ärzteblatt 2009, S. 2007 ff.

Dr. Andreas Penner
Nikolaus-Beschluss des BVerfG – Auswirkungen auf das Öffentliche Recht, das Zivilrecht und das Strafrecht, gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Huster, Prof. Dr. Christian Katzenmeier, Björn Schmitz-Luhn, Prof. Dr. Gerhard Dannecker und Anne Streng, in: Walter A. Wohlgemuth, Michael H. Freitag (Hrsg.), Priorisierung in der Medizin – Interdisziplinäre Forschungsansätze, Berlin 2009, S. 158 ff

Dr. Andreas Penner, André Bohmeier
Die Umsetzung des Nikolaus-Beschlusses durch die Sozialgerichtsbarkeit: Fortentwicklung und Widersprüche zu den Vorgaben des BVerfG, gemeinsam mit André Bohmeier, WzS 2009, 65 ff

Dr. Ute Pittrof
Krankenhauskooperationen mit Niedergelassenen: Voraussetzungen und Grenzen, Wirtschaft10plus, November 2009

Dr. Ute Pittrof
Werbung für niedergelassene Ärzte – Quo vadis?, Wirtschaft10plus, September 2009

Dr. Ute Pittrof
Honorareinbrüche durch Regelleistungsvolumina (RLV) für Kassenärzte – Was tun?, Wirtschaft10plus, Januar 2009

Dr. Ute Pittrof
Weitere Flexibilisierung im Kassenarztrecht: Auch „halber“ KV-Sitz kann veräußert werden, Wirtschaft10plus, Februar 2009

Matthias Wallhäuser
Wallhäuser/Knepper/Gierlich, Zur Umsatzbesteuerung von Privatkliniken, f&w 4/2009, 404 ff.

Dr. Andreas Penner
Die Legitimation des IQWiG zur Kosten-Nutzen-Bewertung – Eine juristische Analyse, gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Huster, Das Gesundheitswesen, Supplement 1/2009, 46 ff

Dr. Andreas Penner
Legitimationsprobleme des IQWiG bei der Kosten-Nutzen-Bewertung von Arzneimitteln, gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Huster, VSSR 2008, 221 ff

Matthias Wallhäuser
Schlegel/Wallhäuser, Verträge in der integrierten Versorgung, 2008

Matthias Wallhäuser
Robbers/Wallhäuser/Webel/Weiß, Budget 2008: Bangemachen gilt nicht – Die Kassen dürfen des Rightcoding der Klinika nicht als Upcoding diffamieren, sondern sie müssen
Anmerkung zu BSG, Urteil vom 16. 12. 2008 – B 1 KN 3/08 KR R –, SGb 2010, 96 ff

Dr. Ute Pittrof
Beratung für Ärzte, Kliniken, Gesundheitsnetzwerke und Reha-Einrichtungen, Wirtschaft10plus, August 2008

Dr. Ute Pittrof
Richtungswechsel im Vertragsarztrecht: Nachbesetzung auch für „halbe Zulassung“?, Wirtschaft10plus, April 2008

Matthias Wallhäuser
Beweise führen, f&w 5/2008, 528 ff.

Matthias Wallhäuser
Robbers/Wallhäuser, Belegärztliche Versorgung, f&w 1/2008, 53 ff.

Prof. Ulf Pallme König
Die rechtliche Einordnung der Kooperationsvereinbarung zwischen Universität und Universitätsklinikum nach nordrhein-westfälischem Recht, in: Wissenschaftsrecht, Beiheft 17 ( 2006 ) , Seite 63 – 109
( mit einer Rezension von Becker in: DVBl. 2008, Seite 101f.).

Dr. Andreas Penner
Vereinbarkeit des Unfallversicherungsmononpols mit den Art. 81 ff EG-Vertrag?, NZS 2007, 521 ff

Dr. Ute Pittrof
Gesellschaftsrechtliche Problemfelder in Ärztesozietäten, Wirtschaft10plus, Dezember 2007

Dr. Ute Pittrof
Konkurrenzschutz im Vertragsarztrecht, Wirtschaft10plus, November 2007

Prof. Ulf Pallme König
Implementierung der Hochschulräte an den Hochschulen in NRW, in: NWVBl. 2007, Seite 174 – 180.

Matthias Wallhäuser
Knickenberg/Wallhäuser, Oberärzte 1. und 2. Klasse, f&w 5/2007, 488 ff.

Dr. Ute Pittrof
Beraterbrief, Wirtschaft10plus, Juli 2006

Dr. Ute Pittrof
Der Entwurf eines Gendiagnostikgesetzes des Bundesgesundheitsministeriums liegt vor, Med Intern, Februar 2006

Matthias Wallhäuser
R.-R.Riedel e.a.; Wirtschaftlich erfolgreich in der Arztpraxis, Deutscher Ärzteverlag 2005

Matthias Wallhäuser
R.-R. Riedel e.a., Leitfaden zur Integrierten Versorgung aus der Praxis, Bosenius/Hefner/Wallhäuser, Wie kann integrierte Versorgung gelebt werden, Köln 2005

Dr. Ute Pittrof
Die ärztliche Gemeinschaftspraxis in Zeiten steigenden Wettbewerbs, Wirtschaft10plus, September 2005

Dr. Ute Pittrof
Beweislast des Arztes für Schadenseintritt auch bei rechtmäßigem Verhalten, Med Intern, Januar 2005

Dr. Andreas Penner
Klausurengrundlagen zur Abwägung, gemeinsam mit Christiane Pfeiffer, StudZR 2004,
153 ff

Dr. Andreas Penner
Unmöglichkeit nach Angebotsabgabe, gemeinsam mit Veronika Gärtner, JA 2003, 940 ff

Dr. Andreas Penner
Monopolschutz für die Unfallversicherung, NZS 2003, 234 ff

Matthias Wallhäuser
Outsourcing als Königsweg – Rechtliche Fragestellungen beim Ausgründen einer Tochtergesellschaft, KU 8/2003, 733 ff.

Dr. Andreas Penner
Teilzeitarbeit in der Elternzeit – Ablehnung aus dringenden betrieblichen Gründen nach § 15 BErzGG, gemeinsam mit Dr. Kerstin Reiserer, BB 2002, 1962 ff

Matthias Wallhäuser
Das Krankenhaus im Internet – Rechtliche Grundlagen und Grenzen, KU 7/2002, 618 ff.

Matthias Wallhäuser
Fehler im Krankenhaus: Wer haftet mit seinem persönlichen Vermögen, f&w 6/2002, 627 ff.

Dr. Ute Pittrof
Unterhalt trotz neuer Partnerschaft?, Peter Lang GmbH, Frankfurt am Main, 2000

André Bohmeier
Huster/Bohmeier: Evidenzbasierung als Priorisierungskriterium im Krankenversicherungs-recht, S. 53 ff.

André Bohmeier
Bohmeier/Schmitz-Luhn: Dringlichkeit und die Rule of Rescue im Recht, S. 125 ff.

André Bohmeier
Bohmeier/Schmitz-Luhn: Divergierende Prinzipien in der GKV: Wertedimensionen, Präferenzen und Demokratie, S. 257 ff.

André Bohmeier
Compliance im Krankenhaus, in: Stellpflug/Hildebrandt/Middendorf (Hrsg.), Gesundheitsrecht – Kompendium für die Rechtspraxis, C.F. Müller.
Schriftleiter und Autor im „Fachdienst Medizinrecht“ bei beck-online, C.H. Beck

Dr. Ute Pittrof
Zum Erwerb einer kassenärztlichen Praxis bzw. eines Praxisanteils: Ist die Vertragsarztzulassung nicht mehr abschreibungsfähig?

Dr. Georg Groth
Übersicht über die internationale Rechtsprechung zur CMR, Regelmäßig aktuelle Rechtsinformationen in Verbandsveröffentlichungen